Theorieunterricht

Theoretische Ausbildung für den Führerschein der Klasse A und B

Führerschein Theorie

Deutsch:
Samstag von 10:00 bis 13:00 Uhr 2 x Führerschein Theorie a 90 Minuten
Dienstag und Donnerstag von 19:00 bis 20:30 Uhr je ein Führerschein Theorie Thema

Englisch:
Montag und Mittwoch von 19:00 bis 20:30 Uhr je ein Theoriethema


Führerschein Theorie


Die 12  Führerschein Theorie Themen der theoretischen Führerscheinausbildung gültig für alle Klassen

Thema I: Persönliche Voraussetzungen / Risikofaktor Mensch

  • Körperliche Fähigkeiten
  • Sehfähigkeit – Sehtest, Hören, Fühlen, Sinnestäuschungen, Bedeutung von Gesundheit und Fitness.
  • Einschränkung der körperlichen Fähigkeiten
  • Krankheiten und Gebrechen, Aufmerksamkeit, Konzentration und Ermüdung, Ablenkung, Alkohol, Illegale Drogen und Medikamente.
  • Fahrerpersönlichkeit
  • Beeinflussung des Verhaltens durch Emotionen, Stress, Emotionen kontrollieren, Fahrerrollen und Selbstbilder, Fahrerideale.

Thema II: Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Führen von Kraftfahrzeugen
  • Führerschein und Fahrerlaubnis, Fahrerlaubnisklassen.
  • Zulassung von Kraftfahrzeugen, Fahrzeugpapiere
  • Zulassungspflichtige und zulassungsfreie Fahrzeuge, Zulassungsstelle, Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II, Betriebserlaubnis, Versicherungsnachweis, Nachweis über die Abgasuntersuchung, amtliche Kennzeichen, Erlöschen der Betriebserlaubnis.
  • Fahrzeuguntersuchungen
  • Hauptuntersuchung, Abgasuntersuchung (Nachweis), Fahrzeugänderungen.
  • Versicherungen, Verlust des Versicherungsschutzes
  • Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko, Insassenunfall, Rechtsschutzversicherung, Schadenersatz, Regress.
  • Internationaler Kraftfahrzeugverkehr

Thema III: Grundregeln, Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen

  • Grundregel § 1 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
  • Vorsicht, Rücksicht, Schädigung, Gefährdung, Behinderung, Belästigung, Vertrauensgrundsatz.
  • Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen
  • Systematik und Logik, Gefahrenzeichen, Vorschriftszeichen, Richtzeichen, Verkehrseinrichtungen, Sinnbilder.

Thema IV: Straßenverkehrssystem und seine Nutzung, Bahnübergänge

  • Verkehrswege: Bedeutung, Nutzung und Gefahren
  • Straße, Fahrbahn, Rechtsfahrgebot, Fahrstreifen, Fahrbahnmarkierungen, Fahrstreifenbenutzung, Sonderwege.
  • Autobahnen und Kraftfahrstraßen
  • Einfahren, Verhalten auf der Autobahn, Ausfahren.
  • Bahnübergänge
  • Annähren, Wartepflicht, Verhalten beim Warten, Weiterfahrt.

Thema V: Vorfahrt

  • Bedeutung und Definition, Vorrang / Linksabbieger,
  • rechts vor links,
  • Warteregeln,
  • Vorfahrtregelnde Verkehrszeichen,
  • abknickende Vorfahrt,
  • Kreisverkehr.

Thema VI: Verkehrsregelungen

  • Verkehrsregelungen durch Lichtzeichen
  • Rot, Rot-Gelb, Grün, Gelb, Anhalten oder Weiterfahren, Gelbes Blinklicht, 2-Farben-Ampel, Grünpfeil.
  • Verkehrsregelung durch Polizeibeamte
  • Umweltbewusstes Befahren von Kreuzungen und Einmündungen
  • Besondere Verkehrslagen
  • Dauerlichtzeichen

Thema VII: Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise

  • Geschwindigkeit
  • Bedeutung, Wahl der Geschwindigkeit, Fehleinschätzungen, Geschwindigkeitsvorschriften durch Verkehrszeichen, weitere Geschwindigkeitsvorschriften, Geschwindigkeit und Akzeptanz, Geschwindigkeit und Umweltschutz.
  • Anhalteweg
  • Reaktionsweg, Bremsweg, Restgeschwindigkeiten.
  • Abstand
  • Sicherheitsabstände.
  • Warnzeichen
  • Hupe, Lichthupe, Warnblinklicht

Thema VIII: Andere Teilnehmer im Straßenverkehr

  • Öffentliche Verkehrsmittel
  • Busse, Schulbusse und Straßenbahnen, Haltestellen, Taxen.
  • Andere Kraftfahrzeuge
  • Motorräder, Pkw, große und schwere Fahrzeuge.
  • Weitere Verkehrsteilnehmer
  • Radfahrer, Fußgänger, Fußgängerüberwege, Fußgängerfurten, Kinder, ältere und hilfsbedürftige Menschen.
  • Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung
  • Zone 30, Zone 20, Verkehrsberuhigter Bereich, Fußgängerzonenbereiche, bauliche Maßnahmen.

Thema IX: Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern, Verkehrsbeobachtung

  • Einfahren und Anfahren
  • Nebeneinander fahren
  • Fahrstreifenwechsel, Reißverschlussverfahren.
  • Vorbeifahren
  • Engstellen.
  • Überholen
  • Überholverbote, besondere Gefahren.
  • Ausweichen
  • Abbiegen
  • Erkennen der Kreuzung, Innenspiegel / Außenspiegel, Blinker, Schulterblick / Absichern, Einordnen, Entfernung von der Kreuzung, Geschwindigkeit anpassen, Vorfahrt erkennen, Vorrang beachten, Abbiegen, Beschleunigen, Abbiegen über einen Umweg (schwierige Verkehrsführung), Gefahren beim Abbiegen.
  • Rückwärtsfahren
  • Wenden und Umkehren

Thema X: Ruhender Verkehr

  • Halten und Parken
  • Grundsätzliches, Parkmanöver, Parken im Parkhaus, Halteverbote, Parkverbote, Einrichtungen zur Überwachung der Parkzeit.
  • Ein- und Aussteigen
  • Sichern des Fahrzeugs, Gefahren und Verhaltensweisen.
  • Absichern liegen gebliebener Fahrzeuge
  • Abschleppen, Schleppen und Anschleppen

Thema XI: Verhalten in besonderen Situationen. Folgen von Verstößen gegen die Verkehrsvorschriften

  • Benutzung von Beleuchtungseinrichtungen
  • Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht, Nebenschlussleuchte, Nebelscheinwerfer, Benutzung der Beleuchtungseinrichtungen beim Halten und Parken.
  • Verhalten gegenüber Sonderfahrzeugen
  • Blaues Blinklicht, gelbes Blinklicht.
  • Verkehrskontrolle durch Polizeibeamte
  • Verhalten nach einem Verkehrsunfall
  • Die 10-Punkte-Checkliste, Absichern, Ersthelfer, Hilfe holen, sonstige Pflichten, der Wildunfall.
  • Folgen von Verstößen gegen die Verkehrsvorschriften
  • Verwarnung, Bußgeldbescheid, Straftat, Punktesystem, Fahrverbot, Entzug der Fahrerlaubnis, Neuerteilung, Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU).

Thema XII: Lebenslanges Lernen

  • Fahranfänger und junge Fahrer
  • Fakten, Fahrerfahrung, Begleitetes Fahren, Risikobereitschaft, der „Discounfall“.
  • Ältere Fahrer
  • Aufbauseminare
  • Fahrerlaubnis auf Probe, Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF), Freiwilliges Seminar für Fahranfänger (FSF), Aufbauseminar für Punkteauffällige (ASP), Verkehrspsychologische Beratung.
  • Weiterbildung
  • Risiken durch Informationsdefizite, Sicherheitstraining, Kurse zur umweltschonenden Fahrweise.
Zur Werkzeugleiste springen